Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Keine Produkte im Warenkorb

Lia Halloran: Rembrandtstrasse Footing

Künstler/In: Lia Halloran
Artikelnummer: gh2015005
Das Werk der amerikanischen Fotografin Lia Halloran entstand im Sommer 2013 während Ihres Aufenthaltes in Wien im Rahmen der Street Art Ausstellung ‚Cash, Cans & Candy‘.
Signierte und limitierte Auflage von 150 Stück.

Lieferzeit: 14 Werktage

108,00 €
inkl. MwSt.

Versandkosten: € 10 

Beschreibung

Das Werk der amerikanischen Fotografin Lia Halloran entstand im Sommer 2013 während Ihres Aufenthaltes in Wien im Rahmen der Street Art Ausstellung ‚Cash, Cans & Candy‘.

Seit sechs Jahren arbeitet die in LA lebende Künstlerin an den auf ihren Performances basierenden Fotoserien, die u.a. in den Städten Miami, Detroit und L.A. aufgenommen wurden.

Halloran, am Körper mit einer Lichtquelle ausgestattet, fährt auf ihrem Skateboard eine vordefinierte Strecke ab. Festgehalten wird ihre Bewegung in völliger Dunkelheit, durch Langzeitbelichtungen. Es entstehen geisterhafte Lichtzeichnungen die ein Abbild von Bewegung, nicht aber von der Künstlerin selber schaffen. Aus dem Dunkel tauchen auch markante Bauwerke auf - im Falle der Wiener Serie z.B. der Heldenplatz – oder aber von Graffitis überzogene Betonlandschaften.

Die Serie wurzelt in zwei wesentlichen biografischen Gegebenheiten: Einerseits in ihrer Jugend, in der sie als einer der wenigen Frauen Skateboard fuhr. Andererseits ist Halloran, nach ihrem Studium der Malerei an der Yale Universität mit einem Forschungsstipendium nach Chile zu dem weltweit größten Observatorium gereist, um dort mit anerkannten Astrophysikern schwarze Löcher zu beobachten. Hier verwendet sie erstmals extrem lange Belichtungszeiten, von bis zu 6 Stunden.

Die Dark Skate Serie beeindruckt einerseits durch ihren performativen Charakter – den Parcour den Halloran für ein Bild abfährt wird im Vorfeld genauestens geplant und einstudiert. Andererseits beherrscht die Künstlerin ihr Medium – die Fotografie – meisterlich: Die Wiener Serie wurde zur Gänze analog aufgenommen. Zudem sucht Halloran an jedem Standort den Kontakt zur lokalen Skateboarder Szene um jene Orte aufzusuchen, die innerhalb dieser Subkultur von Bedeutung sind. So sind die meisten ‚Spots‘ der Wiener Serie nur für Personen identifizierbar, die aus eben diesem engen Kreis stammen.

Signierte und limitierte Auflage von 150 Stück. 

Weitere Informationen

Zusatzinformation

Künstler/In Lia Halloran
format 37 x 45 cm
Herstellung C-print