Loading..

Product was successfully added to your shopping cart.





Keine Produkte im Warenkorb

Elfriede Mejchar: Tabakfabrik

Künstler/In: Elfriede Mejchar
Artikelnummer: fl-016

Elfriede Mejchar, die sich selbst als eine im Augenblick verhaftete Jägerin nach Momentaufnahmen bezeichnet, schuf mit ihrem Spätwerk eine bemerkenswerte, unvergleichliche fotografische Dokumentation des industriellen Erbes in Österreich.

Egal ob Sägewerk oder Straßenbahnremise, ob Kanalschleuse oder Staumauer, ob Villa oder Baracke, die Künstlerin verstand es stets, das Besondere dieser unterschiedlichen Objekte unspektakulär und ungeschminkt ins rechte Licht zu setzen. Darüber hinaus bilden ihre Fotografien ein bitteres Vermächtnis, denn die Liste der bereits zur Gänze und für immer verschwundenen Zeugen des Industriezeitalters in Österreich ist bedauerlicherweise schon auf ein beängstigendes Ausmaß angewachsen. (Gerhard A. Stadler)

Lieferzeit: ca. 10 Werktage

420,00 €
inkl. MwSt.

Die Produktion & Versand erfolgt durch Foto Leutner

Versandkosten: € 16

Beschreibung

Werkangaben: Tabakfabrik, 1986, Linz

Format:  49x60 cm (B/H)

Ausführung: Silbergelatine Print  auf Barytpapier; signiert, unkaschiert und ungerahmt, wird in flacher Transportverpackung verschickt.

Elfriede Mejchar, die sich selbst als eine im Augenblick verhaftete Jägerin nach Momentaufnahmen bezeichnet, schuf mit ihrem Spätwerk eine bemerkenswerte, unvergleichliche fotografische Dokumentation des industriellen Erbes in Österreich. Egal ob Sägewerk oder Straßenbahnremise, ob Kanalschleuse oder Staumauer, ob Villa oder Baracke, die Künstlerin verstand es stets, das Besondere dieser unterschiedlichen Objekte unspektakulär und ungeschminkt ins rechte Licht zu setzen. Darüber hinaus bilden ihre Fotografien ein bitteres Vermächtnis, denn die Liste der bereits zur Gänze und für immer verschwundenen Zeugen des Industriezeitalters in Österreich ist bedauerlicherweise schon auf ein beängstigendes Ausmaß angewachsen.  (Gerhard A. Stadler)

 

Biografie

Elfriede Mejchar, geb. 1924 in Wien, lebt und arbeitet in Wien.

1941-44 Fotografenlehre in Nordenham/Niedersachsen

1961 Meisterprüfung an der Graph. Lehr- und Versuchsanstalt Wien.

1998 Karl Weiser Preis für Fotogr.; 2002 Würdigungspreis des Bundeskanzleramtes;

2004 Würdigungspreis des Landes NÖ, beide für künstlerische Fotografie;

2004 Preis der Stadt Wien für bildende Kunst.

Neben dem reichen Fundus an Fotografien, die dem Anspruch und der Ästhetik des Dokumentarischen folgen, umfasst Mejchars Œuvre auch eine Vielzahl von reinen Atelierarbeiten, deren Motivik vom Porträt über Pflanzenstillleben bis hin zu den mit assoziativen Bildgeschichten verknüpften Arrangements diverser Gegenstände reicht. (Alexandra Schantl)

Weitere Informationen

Zusatzinformation

Künstler/In Elfriede Mejchar
Produktart profil Foto Edition
Limitierung 30 Exemplare
format 49x60 cm (B/H)